Django Entwickler

Django Expert For Hire.

Über mich

Mit Django und Python helfe ich seit 2008 Unternehmen grosse und kleine Ideen umzusetzen.

  • Als Mitglied eines bestehenden oder beim Aufbau eines neuen Teams.
  • Als kurzfristige Unterstützung oder beim Training des eigenen Teams.
  • Bei der Planung und Entwicklung neuer Web Applikationen oder bei der Erweiterung von bestehendenden Django-Applikationen.
  • Als Experte vor Ort in Wien oder über Telefon, Video-Konferenz und Chat in Deutschland, Schweiz und im restlichen Österreich.

Je nach Art und Dauer der Zusammenarbeit liegt mein Stundensatz zwischen 90€ und 75€.


Neben meiner Arbeit als Django-Entwickler betreue ich das monatlich stattfindende Django Meetup in Wien, das ich gemeinsam mit Anton 2013 ins Leben gerufen habe und bereits 120 Mitglieder zählt.


Was andere sagen

Wir waren mit unserem alten Dienstleister (Agentur) unzufrieden und deshalb auf der Suche nach einem zuverlässigen Freelancer. Durch die Empfehlung von Anton [Pirker] bin ich auf Stephan gekommen.
Was wir nicht bereut haben.

Zur Arbeit mit Stephan?
Sehr zuverlässig bei der Arbeit und bei der Abwicklung. Strukturierte und transparente Arbeitsweise und was mir sehr wichtig ist, ihr denkt bei der Arbeit mit und macht nicht nur das was ich mir ausdenke.
Die Zusammenarbeit ist sehr angenehm und unkompliziert, was es sehr produktiv macht.

Würdest du mich weiterempfehlen?
Uneingeschränkt! Wenn jemand ein zuverlässiges Backend mit speziellen Anforderungen braucht.
Peter Höflehner, CEO SummitLynx ()
Da das Projekt zeitlich sehr eng terminiert war, hatte ich die Erwartung, dass du das Projekt sehr schnell voranbringst und dabei gemäß den Rahmenbedingungen gute Arbeit ablieferst. Diese Erwartungen wurden definitiv erfüllt.

Du hast eine sehr hohen Entwicklungsgeschwindigkeit und bist in der Lage sehr schnell Lösungen zu finden, die zu den gegebenen Rahmenbedingungen passen. Darüber hinaus bist in meinen Augen fachlich sehr kompetent und schaust auch über den Tellerrand, sprich hast wirklich die gesamte Architektur inkl. der Hosting-Plattform bei deinen Überlegungen im Blick. Ich fand bsp. deine Herangehensweise an die Skalierbarkeit der Applikation gut und schätze auch sehr die Tatsache, dass du sehr selbstständig gearbeitet und auch entschieden hast und nur kritische Entscheidung zu mir eskaliert hast.
Michael Kühne, CTO slice+dice ()

» hand-picked projects

E-Commerce Microsite

für Hamburger Versandhandelsunternehmen und Slice + Dice

Django, PostgreSQL
April 2014 – August 2014
None

Meine Aufgaben

  • technische Planung/Beratung (Minimalanforderung: 30 parallele Benutzer)
  • Django Entwicklung (API und Administrationsinterface)
    • Rest-API für Ember.js Applikation
    • Average Response-Time: 190ms (am 10. Juli 2014)
    • Dynamische Skalierung der Rechenleistung (mehr als 100 gleichzeitige User und 45.000 Anfragen/Stunde)
    • Hosting bei Heroku
    • Volltext-Suche über ElasticSearch

Projektbeschreibung

Innerhalb von drei Wochen wurde das Projekt umgesetzt und konnte zum Presse-Termin und Go-Live der Hauptseite live gehen.

Als Django-Senior Developer und Freelancer aus Wien durfte ich dabei das Hamburger Frontend-Team unterstützen.

  • 4-8 Idols (Models) fotografiert mit jeweils 10-20 Outfits (Street- und Studio-Shots).
  • Outfits verknüpft mit dem Produktsortiment der Haupseite.
  • Produktdaten werden nicht gecacht, sondern von der Hauptseite live aktualisiert.
  • Der Kaufprozess wird auf der Hauptseite abgewickelt.
  • Die Idols posten persönliche Eindrücke (Fotos, Zitate) in einen Social-Stream (News-Bereich).
  • Endkunden sollen Outfits und Social-Postings der Idols kommentieren und "liken".
  • Die Applikation muss dem deutschlandweiten Presse-Release und dem Traffic aus Social Media Postings (Facebook, Twitter) standhalten.

Am 5. Mai 2014 geht unsere frisch-gebackene Applikation live und hält dem erwarteten Traffic problemlos stand.

[...] die App [...] hat innerhalb eines Tages knapp 70.000 Besucher verzeichnet, ausgelöst durch einen einzelnen Facebook-Post der GZSZ-Schauspielerin Anne Menden.

In den folgenden Wochen wird die Microsite um eine Volltext-Suche und kleinere User-Interface Verbesserungen verfeinert.

Ausgewählte Presse-Artikel

Wiener Staatsoper Live-Streaming

für PocketScience GmbH

Video, Streaming, Django
Juni 2013 – Oktober 2013

Meine Aufgaben

  • Planung und Setup der Infrastruktur
  • Spezifikation für Hosting-Anbieter
  • Unterstützung bei der Planung

Projektbeschreibung

Seit Oktober 2013 bietet die Wiener Staatsoper ausgewählte Vorstellungen als kostenpflichtigen Live-Stream im Internet an und stellt somit das Angebot des renommierten österreichischen Kulturhaus einem internationalen Publikum in Full HD zur Verfügung.

Durch die Kooperation mit Samsung kann das Streaming-Angebot auch direkt über die Smart-TV App auf Samsung TV-Geräten in Anspruch genommen werden.

Eine besondere Herausforderung dieses Projekts ist der Fokus auf den koreanischen Markt und die damit verbundenen technischen Anforderungen.

Team

  • Christopher Widauer (Staatsoper Wien)
  • Mark Burrett (PocketScience)
  • Florian Demmer (Django-Freelancer)
  • Martin Leonhartsberger-Schrott (PocketScience)
  • Silvia Fürst (PocketScience)

Presse

SummitLynx Backend

für SummitLynx New Media GmbH

Startup, Django, jQuery, PostgreSQL, Scrum
Februar 2013 – heute

Meine Aufgaben

  • technische Projektleitung und Beratung
  • Unterstützung in der Konzeption
  • Relaunch und Rewrite der bestehenden Codebasis
    • API Entwicklung
    • Koordination Testprozess
  • Django Entwicklung

Projektbeschreibung

Mit der mobilen App SummitLynx lassen sich Gipfelsiege per Foto oder Text-Eintrag dokumentieren.

Für ausgewählte Tourismus-Regionen können die virtuellen Errungenschaften in reale Wandernadeln beim lokalen Tourismusbüro eingetauscht werden.

Aktuelle Partner-Regionen:

Seit März 2013 betreue ich das Backend von SummitLynx für Peter und Michael. Die Entwicklung der mobilen Applikation wird seither von 9yards vorangetrieben.

Team

  • Peter Höflehner (Gründer)
  • Michael Tritscher (Gründer)
  • Florian Demmer (Django-Freelancer)
  • Lukas Kinigadner (Mobile Entwicklung: 9yards)
  • Daniel Albertini (Iphone App: 9yards)
  • Alex Fischl (Android App: 9yards)
  • Martin Wohlfahrt (Android App: 9yards)
  • Johannes Scharl (Facebook App: Platogo)

Presse

Immovate

für WundermanPXP und Young&Rubicam

Django, MySQL, jQuery, Scrum
Oktober 2011 – Dezember 2011

Meine Aufgaben

  • technische Planung/Beratung
  • Systemadministrator
    • Hosting bei Webfaction
  • Django Entwicklung (Frontend und Administrationsinterface)
    • CMS für externes Redaktionsteam zum Einfügen der Inhalte
    • Bilder, Audio- und Videodateien verarbeiten
    • Mehrsprachigkeit (stufenweise Einführung: deutsch und englisch)
    • iPad/iPhone Kompatibilität (Layout und Multimedia-Inhalte)

Projektbeschreibung

Immovate Projektentwicklungs GmbH. kauft und revitalisiert hochwertige Immobilien vorzugsweise mit historischem Kern.

Um diese exklusiven Gebäude auch online ins rechte Licht zu rücken und das Bild vor allem für Investoren abzurunden, werden auf immovate.org neben Fakten zu den Immobilien auch „Around-Guides” (Grätzeltipps), Fotostrecken und Interviews mit dem Architekten zur Verfügung gestellt.

Historische Bauwerke haben eine Geschichte und verdienen eine geeignete Nutzung.

Team

  • Gerd Haselsteiner (Wunderman Vienna)
  • Mark Burrett (Wunderman Vienna)